Streamfinish von OTEC

Schließen

Wissenswertes über:

Streamfinish von OTEC

Ein Verfahren für perfekte Oberflächen – Die SF (StreamFinishing) Technologie begründet eine neu entwickelte Generation von Gleitschleifmaschinen. Die Unterschiede gegenüber den bisherigen Verfahren sind erstens die enormen Bearbeitungskräfte der Maschine, und zweitens das Entgraten, Verrunden (z.B. von Ra 0,4 auf 0,1) und Glätten in einem Arbeitsgang, in Sekunden und ohne Verletzung der Werkstückkonturen.
 
Bei diesem neuen Verfahren werden die Werkstücke in einen Halter eingespannt und in den sich drehenden, mit Schleif- oder Poliermitteln gefüllten Behälter abgesenkt. Die eigentliche Arbeitsbewegung, erfolgt durch das umströmende Schleif- oder Poliermittel und zusätzlich durch das ebenfalls rotierende Werkstück. Dadurch werden selbst in kleinsten Spannuten hochfeine Oberflächen mit Rautiefen von Ra 0,01 µm erreicht. Das SF-Verfahren ermöglicht sehr kurze Bearbeitungszeiten, sowie eine einfache Automatisierung bei einer gleichzeitig hohen Prozesssicherheit. Die Hauptvorteile sind das Entgraten, Verrunden und Glätten in einem Arbeitsgang und in wenigen Sekunden, kurze Taktzeiten und damit ideal für Linienfertigung, die einfache Automatisierbarkeit und die erhebliche Verbesserung der Traganteile gegenüber herkömmlichen Verfahren.
 
Mit der SF können mehrere Bearbeitungsschritte sehr schnell in einem Durchgang erledigt werden. So kann ein Werkstück unmittelbar nacheinander und ohne zusätzlichen Aufwand entgratet, kantenverrundet, geglättet und poliert werden. Durch einen bahngesteuerten Bewegungsablauf wird es möglich, gezielt einzelne Stellen eines Werkstückes besonders intensiv zu bearbeiten. Um über das gesamte Werkstück hinweg einen gleichmäßigen Abtrag zu gewährleisten, wird diese Bewegung parallel zur „normalen“ Bearbeitung durchgeführt und automatisch überwacht. Die besondere Konstruktion der Maschine ermöglicht es, gezielt den Anströmwinkel des Schleif- oder Poliermediums anzupassen und somit den Materialabtrag im µm-Bereich zu steuern. Die SF-Technik (StreamFinishing) basiert auf hohen Strömungsgeschwindigkeiten des Schleif-/Poliermediums. Daraus resultieren große Kräfte, durch welche auch kleinste und schwerzugängliche Flächen und Vertiefungen (Rillen, Nuten, etc.) exakt bearbeitet werden können. Denn durch die hohen anliegenden Kräfte wird das feinkörnige Poliermedium in die kleinen Vertiefungen hineingedrückt und bearbeitet diese. Rautiefen von Ra 0,01 µm werden so realisierbar. Hoher Automatisierungsgrad, schneller Werkstückwechsel während der fortlaufenden Bearbeitung und die großen Bearbeitungskräfte ermöglichen eine enorm schnelle und wirtschaftliche Bearbeitung von Werkstücken und dadurch eine extrem kurze Bearbeitungszeit.
 
Beispielhafte Anwendungen: Schneidkanten verrunden von Zerspan- und Stanzwerkzeugen, Nockenwellen für den Automobilbereich, Zahnräder entgraten und verrunden, Zahnflanken glätten, Getriebeteile, Motorenteile, Triebwerkstellen und Blisks bearbeiten, keramische Werkstücke polieren uvm. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.
 
Werkzeugmaschinen der Firma OTEC Präzisionsfinish GmbH zeichnen sich durch hohe Prozesssicherheit, gute Automatisierbarkeit und große Flexibilität bei gleichzeitig einfacher Bedienung aus. Dabei macht die kontinuierliche Weiterentwicklung der Schleppfinish-, Streamfinish- und Pulsfinishanlagen es möglich, Maschinen zur gezielten Nachbearbeitung und zum Polieren von Werkstücken für unterschiedlichste Branchen, wie beispielsweise für die Medizintechnik, den Werkzeug- und Formenbau oder die Automobilindustrie zu liefern.
 
Super Ergebnisse mit der neuen Streamfinishmaschine  von OTEC! Innovativer, schneller, ökonomischer und hervorragende technische Daten: OTEC als Spezialist für Präzisionsfinish hat eine umfangreiche Versuchsreihe mit seiner neuen SF Streamfinishmaschine durchgeführt und dabei exzellente Ergebnisse erzielt. Dabei handelte es sich vor allem um das Polieren von Hartmetallbohrern, das Kantenverrunden von Wendeschneidplatten sowie um das Entgraten und Polieren von Bohr-, Fräs- und Drehkörpern. Auch bei der Bearbeitung von Zahnrädern mit Entgraten, Verrunden und Glätten der Zahnflanken hat sich die neue SF Streamfinishmaschine in Prozesszeit und Präzision als großer Fortschritt erwiesen.
 
Pulsfinishing ─ schnelle Bearbeitung empfindlicher und komplexer Werkstücke! Als einer der führenden und technisch sehr kreativen Anbieter auf dem europäischen Markt im Bereich Oberflächentechnik hat OTEC für ihre erprobte, auf Grund ihrer hervorragenden Ergebnisse erfolgreiche Tauchpolieranlage (Streamfinish) eine weitere Komponente entwickelt, die extrem hohen Ansprüchen in der Entgratung gerecht wird. „Pulsfinish“ heißt diese neue technische Errungenschaft, die es ermöglicht, Bauteile für hochsensible Bereiche wie Hydraulik und komplexe Werkzeuge wie z.B. Gewindebohrer, Einspritzanlagen, Zahnräder und Nockenwellen mit hoher Präzision zu bearbeiten. Es handelt sich dabei um ein Gleitschleifverfahren mit höherer Abtragsrate.
 
Ein großer Fortschritt war auch das Spannsystem zum schnellen Werkstückwechsel auf Knopfdruck – geeignet sowohl für die Nass- als auch für die Trockenbearbeitung. Die Möglichkeit zur Werkstückaufnahme in 3 verschiedenen Längen mit jeweils richtiger Eintauchtiefe in das Schleif- oder Poliergranulat war ebenso ein Vorteil wie die gleichmäßige Bearbeitung und kürzere Prozesszeiten.
 
Der Bereich Oberflächenbearbeitung mit Anspruch an höchste Präzision ist ein weites Feld. Werkzeuge und Werkzeugteile im weitesten Sinn, medizinische Geräte, Implantate bis hin zu Schmuck. Entsprechend vielseitig ist der Anspruch der Kunden, die eine passgenaue Lösung erwarten. So ist es nicht verwunderlich, dass kaum eine Maschine, die das Haus OTEC verlässt, einer anderen gleicht. Abgesehen von der großen Differenzierung zwischen mechanisch arbeitenden und vollautomatischen, also prozessgesteuerten Anlagen gibt es 350 Maschinen-Varianten, 1625 Elemente an Zubehör und 2247 Sonderausstattungen.
 
Technischer Stillstand ist für OTEC ein Fremdwort. Neben der Realisierung neuer Maschinen wurden vorhandene und bewährte Modelle immer wieder modifiziert - mit erheblichen Verbesserungen für die Anwender.

Typische Anwendungsgebiete für das Streamfinishverfahren von OTEC sind beispielsweise in der Automobilindustrie die Bearbeitung von Nockenwellen, Antriebssätzen, Zahnrädern, Schneckenwellen, Getriebe- und Motorenteilen sowie die Bearbeitung von Steuerkolben für Proportionalventile. Auch Turbinenschaufeln, Zahnräder und Blisks aus der Luft- und Raumfahrttechnik werden bereits mit Maschinen von OTEC erfolgreich bearbeitet.  Auch Teile aus der Werkzeugindustrie wie Hartmetallfräser, Gewindebohrer, Wendeschneidplatten, kleine Räumnadeln, Stanz- und Umformwerkzeugen, Innenformstempel, Dosenverschlusswerkzeuge, Gewindeformer und Trägerwerkzeuge können bearbeitet werden. Des Weiteren werden aus der Medizintechnik beispielsweise Tablettierwerkzeuge mit dem Streamfinishverfahren bearbeitet sowie kratzfeste Handytasten, medizinische Implantate und Schmuckstücke aus Keramik- und Kunststoffteilen.